Zum Hauptinhalt springen

Geschafft: Neue Fachkräfte in der Eingliederungshilfe!

Wohnen

Mit der Heilpädagogischen Zusatzqualifikation können Hauswirtschafter*innen und Handwerker*innen nach § 13 LWTG DVO in Rheinland-Pfalz eine Anerkennung als Fachkraft erhalten.

Es ist eine große Herausforderung nach einer abgeschlossenen handwerklichen oder hauswirtschaftlichen Ausbildung in Arbeitsfeldern der Heilpädagogik beruflich neu zu starten. Berufsumsteiger*innen sind eine wichtige Stütze und Ergänzung in den Teams der ambulanten und besonderen Wohnformen. Der Arbeitsalltag mit den zu betreuenden Menschen macht Freude, man fühlt sich genau an der richtigen beruflichen Station angekommen, doch zuweilen ist man fachlich und methodisch unsicher. Genau hier möchte die Heilpädagogische Zusatzqualifikation Kompetenzen vermitteln.
In diesem Jahr konnten wir neun Teilnehmer*innen zum Abschluss beglückwünschen. 30 Fortblildungstage in einem Zeitraum von ca. 18 Monaten und länger sind schon stattlich! Wir freuen uns mit den engagierten neuen Fachkräften, die in den Einrichtungen und Diensten schon sehnlichst erwartet werden.

M.Elsen und M.Hafner mit I.Böhmer in der Mitte
I.Böhmer mit A.Bürger, S.Volkmer, S. Schillinger